Die lustige Familie

Hauptforum - die Lobby eben.
Antworten
Landblum
Beiträge: 75
Registriert: Fr Aug 10, 2018 10:40 am

Die lustige Familie

Beitrag von Landblum »

*** Frohsinn für jedermann - ***


1. Geschenke für den letzten Moment: Essbare Dildos

Zitat:
Ohne Gebrauchsanleitung und Sicherheitshinweise
Verbraucherschützer mahnen Anbieter von Erotik-Adventskalendern ab
In mehreren Erotik-Adventskalendern fehlen Gebrauchsanleitungen und Sicherheitshinweise, hat der Verbraucherzentrale Bundesverband festgestellt. Die Kunden könnten »erhebliche Verletzungen« erleiden.
...
Verletzungsrisiko
»Falsch angewendet können Fesseln, Mundknebel, Nippelklemmen oder Prostatavibratoren mit Fernbedienung für erhebliche Verletzungen sorgen«, erklärte vzbv-Rechtsreferentin Kerstin Hoppe. »Enthalten die Sextoys Materialien und Zutaten, die Allergien auslösen können, muss dies unbedingt vorher erkennbar sein.«
...
Die für 100 bis 200 Euro angebotenen Adventskalender enthalten laut vzbv eine Mischung aus Sexspielzeugen, Kosmetikartikeln, Medizinprodukten, Textilien und Lebensmitteln. Je nach Produktart gelten demnach in der EU unterschiedliche Kennzeichnungs- und Informationspflichten.

Spiegel 22.12.21

Zitatende

Pressestelle LB: Gottlob liegt kein Führerbild dabei.
Und falls im Einsatz Fragen auftauchen, was wohin kommt: Blagen fragen!
Landblum
Beiträge: 75
Registriert: Fr Aug 10, 2018 10:40 am

Re: Die lustige Familie

Beitrag von Landblum »

Leckt mi am Arsch: Ich werde Parlamentspoet!

Bewerbung geht heut noch raus.

LB
Landblum
Beiträge: 75
Registriert: Fr Aug 10, 2018 10:40 am

Re: Die lustige Familie

Beitrag von Landblum »

Hier, hier! Leseprobe:

Platten-Eck

Anstelle der Romanows hätte man die ...... erschießen sollen, meint unser Musikkritiker Ron Howard Dukakis und legt seine CharlesWieland-Gesamtausgabe auf den Plattenteller.
...
Fiet-fiet macht das Horn, bricht jählings ab, um Raum zu schaffen für das brünstige Fagott mit seinem WUSCH-BÄHH-HÄHH, gefolgt vom Schnalzen einer Telekaster, die von Long Bear
Wuttke (Ja-ha, deutsche Wurzeln, liebe Hörer!) mit enormen Druck von dorisch über lydisch bis äolisch durch die nächsten 140 Takte gegniedelt endlich an dem Break zerschellt, an dem
Carl Littbarski ( Jawohl, DER Carl Littbarski! ) mit epigonenhaftem Gewummer das Phil Collins Gerummse babab, babah, babab, babah auf den Tom-Toms donnert und in einem Beckenschlag (BATSCH!)enden läßt, daß sich Long Bear Wuttkes Fuzz-Face von selbst einklinkt und das Ganze unter dem Geheule unkontrollierbarer Feed-Backs zusammenbricht.

Die Vocaleinlage der schmalhüftigen Vanessa el Ray
geht dabei völlig unter, zumal sie in der Umkehrung des Sonatinenhauptsatzes eher der Blasphemie denn als Bereicherung des Abendlandes geziehen werden muß.

Aber: Der an einen Sturmangriff gemahnende Einsatz der mit Posaunen aufgerüsteten Domspatzen unter der Leitung seines Eisernen Kantors kann zumindest Gröbstes verhindern, so daß genüged Zeit bleibt für den Percussionisten, sich wieder aufzurappeln und auf den prächtigen Congas sein Pfladdl-pfladdl beizusteuern, zu dem Rock-Sorbit Jansen,
schleswigholsteinischer Austauschschüler, lasziv tänzelnd, intoniert:

Please allow me to introduce myself
I'm a man of wealth and taste
I've been around for a long, long year
Stole many a man's soul and faith*

Von da ab ein Genuß.

Fazit: Kaufen!

LB

* Dies ist ein Zitat
Landblum
Beiträge: 75
Registriert: Fr Aug 10, 2018 10:40 am

Re: Die lustige Familie

Beitrag von Landblum »

Für Cathrin

Wo rumpelts, brodelts widerborstig?
Ha?
Schwadelts etwa von den Rändern
oder brichts aus drallen Maidenbacken?
Etwa den freiesten der Freihen gar?
Oiwagners freie Freiheitsschar?
Nei-hein!
S kommt aus den neuen Bundesländern!
+++
Ich erlaube mir, Ihnen hiermit obiges zuzusenden. Es ist geschrieben in der Anlehnung an die Freiligrathischen Sturmgedichte und hat in meiner Trinkhalle ein positives Echo angestoßen, wodurch ich glaube, in die Öffentlichkeit hinauszutreten und Verantwortung zu übernehmen.
Es geht mir auch um die Altersvorsorge, denn es zwickt schon hier und da und niemand weiß, wies kommt.

Bei Festanstellung möchte ich gleich von vornherein auf die heurigen Brückentage verweisen, da ich dann frei brauche, also nicht da wäre.

L.R.
Landblum
Beiträge: 75
Registriert: Fr Aug 10, 2018 10:40 am

Re: Die lustige Familie

Beitrag von Landblum »

Bubenspitz, Schupfnudel und der kleine Roy - Eine Lesung in der Kita Blue Hawaii

Erz.: Es war einmal ein König, Dem war dauernd schlecht.
Und nun ist das Märchen aus.
Kinder: Nai-hnn!
Erz.: Doch
Kinder: Nai-hnn!
Erz.: Doch
Frau Endruscheit: Weiter, los!
Erz.: schielt auf ihren Stecken, dann:
Ja, also, dann kam die Schupfnudel
und rief: Bubenspitz! Bubenspitz!
Kinder: Au-jahh!
Erz.: schweigt
Kinder: werden unruhig
Frau Endruscheit: drohend: Und?
Erz.: Na, nix
Frau Endruscheit: Wie, nix
Erz.: Nix halt.
Frau Endruscheit: Mooh-mend. Hier steht (entfaltet ein Faltblatt, liest laut):
"Mampfred Bärhaupt, der Author, der eine Naht verträgt"
Erz.: Zuckt mit den Schultern
Frau Endruscheit: Wippt mit dem Stecken
Erz.: Ich kann Handgranatenweitwurf
Kinder: Kuhl!
Frau Endruscheit: Unterstehen Sie sich

Ab hier weiterlesen mit LB-Seltene Erden-Status oder nach der Weichholzschranke.
Die Überwindung dieser kostet Sie lediglich 3 Schokothaler oder das erste, was Ihnen zu Hause über den Weg läuft. Dazu muß eine Vereinbarung getroffen werden. Diese ist nicht kündbar und gilt immer.

Das Fanggut muß unverzüglich an den Lesenden ausgehändigt werden. Der weitere Verbleib des Ausgehändigtem erfolgt dann auf öffentlichen Plätzen, woselbst Handzettel zur Verbreitung gebracht werden. Die Verköstigung des Verteilenden obliegt der öffentlichen Hand, Wäschegeld wird gestellt, ebenso Unterkunft, falls erforderlich.
Zuwiderhandlung im Sinne von "Ja, wie jetzt!" o.ä. werden von der LB-Exekutive stehenden Fußes geahndet, d.h. das Einzige, was vom Renitenten danach überführt werden könnte, ist ein stehender Fuß.
Die restlichen Teile werden zur Wiederaufbereitung an die Gute Fee überstellt, welche daraus NGO`s, Wirtschaftsprüfer und Anderweitige formt, deren weiterer Verbleib dem THW obliegen sollte.
Die Angehörigen werden im Zuge der Sorgfaltsplicht über den endgültigen Verbleib informiert und erhalten durch Anpassung des Lastenausgleiches (BuLaAuGlG 7/ 22 § 9b) eine Aufwandsentschädigung. Widerspruch ist unzulässig, die Verordnung tritt unverzüglich in Kraft.
LB - Kanzlei
Antworten